Seit nunmehr 1985 bieten wir an:

Porzellan, vornehmlich KPM Berlin, Berliner Eisen,
Portraitminiaturen, Preußen-Bezügliches und Gemälde.

Antiquitäten Hannelore Plötz-Peters
Keithstr. 8, 10787 Berlin
Telefon 030 - 211 44 76
Fax 030 - 210 19 930
E-Mail
info@antiquitaeten-ploetz-peters.de
Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin.

Porzellane, Miniaturen und Gemälde mit Preußen-Bezug auch in der Rubrik Preußen

Zu porzellanbezüglichen Themen sind von Roland Peters und Hannelore Plötz-Peters Beiträge in “Keramos” erschienen, die unter der Internet-Adresse www.gkf-ev.de von der Gesellschaft der Keramikfreunde e.V. bezogen werden können.

Beiträge in: KERAMOS, Zs.d.Ges.d.Keramikfreunde e. V. Düsseldorf

Roland Peters:
 

Heft

71/1976:

Eine Meissener Kaffeekanne und ihre graphischen Vorlagen.

Heft

78/1977:

Ein Berliner Teller mit Wappenmalerei.

Heft

86/1979:

Seltene Berliner Wappenporzellane des 18. Jhdts.

Heft

89/1980:

Ein Geburtstagsgeschenk an Prinzessin Wilhelmine von Preussen.

Heft

99/1983:

Schlüter-Rode-KPM Berlin.

Heft

111/1985:

Eine KPM-Plakette für J.J.Bellermann, Direktor des Gymnasiums zum Grauen Kloster zu Berlin.

Heft

141/1993:

Eine Berliner Soupière mit Untersatz - Verwendungszweck, Herkunft und Vorbilder.

Heft

150/1995:

Porzellane der KPM Berlin im ostasiatischen Stil.

Heft

221/2013:

KPM Gedenktassen auf das Jahr 1816 - Königliche Präsente anläßlich der Bekränzung von Gedenktafeln für die Gefallenen der Befreiungskriege durch Potsdamer Jungfrauen, Hannelore Plötz-Peters und Roland Peters

Heft

228/2015:

Eine Deckelvase der KPM für die Herzogin von Würtemberg

Heft

230/2015:

Galanteriewaren und Geräte für das Boudoir aus der Königlichen Porzellanmanufaktur Berlin


 

 

 

 

 

 

 

Hannelore Plötz-Peters:
 

Heft

127/1990:

Geschenk für einen Raucher: Eine Berliner Tasse um 1810.

Heft

145/1994:

Portraitminiaturen auf Porzellan.

Heft

156/1997:

Königin Luise von Preussen - ein Mythos. Ein Bildnis der Königin auf Porzellan und die Pastellvorlage J.H. Schröders.

Heft

158/1997:

Zwei Bildplatten als Verlobungsgeschenk. Der Werdegang d. KPM-Direktors Frick und ein Präsent a.s. Todesjahr.

Heft

161/1998:

Die Portraittassen der Sammlung Werner.

Heft

165/1999:

Zwei Porzellanplatten der Gesundheitsgeschirrmanufaktur der KPM Berlin.

Heft

167/2000:

Eine unbekannte Variante der Gedenktassen auf den Tod der Königin Luise von Preussen.

Heft

169/2000:

König Maximilian I. Joseph und seine Familie auf Nymphenburger Porzellan.

Heft

172/2001:

Zwei “astronomische” Berliner Porzellane.

Heft

174/2001:

Sel`am - die Sprache der Blumen auf Porzellanen der KPM Berlin aus Privatsammlungen.

Heft

178/2002:

Kalendertasse der KPM Berlin - ein Geschenk zum Neuen Jahr.

Heft

179/2003:

Kati Zorn - “Die Sünden dieser Welt”.

Heft

179/2003:

Umdruckdekore auf Porzellanen der KPM Berlin.

Heft

184/2004:

Der Mengs’sche Amor auf Porzellanen der KPM.

Heft

185/2004:

Formen und Dekore nach archäologischen Vorbildern bei der KPM und in anderen Manufakturen.

Heft

188/2005:

Der Berliner Schauspieldirektor Iffland und die Theater auf dem Gendarmenmarkt.
Graphische Darstellung und ihre Umsetzung auf Porzellanen der KPM Berlin.

Heft

193/2006:

Steinimitierende Dekore auf KPM-Tassen. Halbedelsteine und Marmorsorten auf Berliner Porzellan

Heft

196/2007:

Das Leben des KPM-Malereivorstehers Gustav Taubert

Heft

201/2008:

Friedrich Anton Freiherr von Heinitz - KPM-Tassen zu seinem Gedenken

Heft

205/2009:

Agnes, eine Mops-Dame der KPM Berlin

Heft

209/2010:

Ein preußisches Hochzeitsservice

Heft

213/2011:

"Die Telemachie des Fénélon" auf Berliner Porzellan

Heft

215/2012:

Die Königliche Familie Preussens auf einer KPM-Plakette - Bisquitreliefs von Leonhard Posch

Heft

217/2012:

Ein "Zimmerdenkmal" der KPM Berlin auf König Friedrich II.v.Preussen - eine Arbeit des Porzellanmalers Franz Tittelbach

Heft

221/2013:

Kinderspiele auf Porzellanen der KPM Berlin

Heft

222/2013:

Ein Tassenpräsent für den KPM-Direktor Rosenstiel und drei KPM-Tassen zur Familiengeschichte

Heft

223/2014:

Modegetränk Tee- Vielfalt der Formen und Dekore auf Teedosen der Königlichen Porzellanmanufaktur Berlin aus Privatbesitz

Heft

228/2015:

Tafelgeräte des 18. und 19. Jahrhunderts. Porzellane der Königlichen Porzellanmanufaktur Berlin aus einer Privatsammlung

Heft

229/2015:

Eine Geschenktasse der KPM auf Dr. Gall. Der Wiener Arzt und Phrenologe in Berlin 1805

Heft

234/2016:

Eine Bildplatte mit dem Bildnis des späteren Königs Friedrich Wilhelm IV. von Preußen. Der "Romantiker auf dem Thron" auf Berliner Porzellan.

 


 

 

 

   Aktualisiert 18.01.2018